Über den Lehrer

Ich möchte mich vorstellen.

Mein Name ist Alexander und mit liebe begleitet mich die Philosophie des Yoga.

Der Weg zum Yoga führte mich über zahlreiche Naturelle Völkergruppen, welche alles eins gemeinsam haben, das Wissen über das Leben mit unserem Körper.

Mein Weg des Yogas begann zuerst damit, dass ich hin und wieder eine buddhistische Lehre in meiner Heimatstadt Leipzig besuchte. Ich war immer herzlich willkommen als Gast und bekam sehr viel lehrendes über die Sichtweise der alten Kulturen mit. Dies ebnete mir mein Weg in die alten Lehren der Veden zu schauen und das Yoga an diesen zu praktizieren.

Ich besuchte regelmäßig ein Yogazentrum, um mich immer mehr mit meinem Körper und Geist zu beschäftigen. Es war das Raja Yoga welches in mir ein Feuer der Zuneigung und des Wohlbefindens entfachte.

So kam es, dass ich mich von einem Großteil meiner Anhaftungen lösen konnte und begann mich letztendlich auf ein Abenteuer in die weiten der südamerikanischen Kulturen, die ich als Kind schon immer geliebt hatte.

Ich lehrte in Südamerika, während meiner Reise von dem Süden in den Norden (Chile, Bolivien, Brasilien und Peru) einigen Menschen die Raja Yoga Philosophie. Mit der richtigen Bewegung,  Atmung und Entspannung war es möglich die  Körper gemeinsam in Harmonie schwingen zu lassen.
Im Februar 2016 bereiste ich Indien, um eine sehr intensive Yogalehrerausbildung nach Sivananda Tradition zu absolvieren.

Die Verbindung am Ufer des Ganges entlockte mir ein Licht der Erkenntnis.

Ich hörte von der Möglichkeit der Therapieform für schwerkranke Menschen und beschloss auch in diese Lehre zu gehen. Damit diese an alle weiter geben werden kann, welche die Möglichkeit in Erwägung ziehen möchten mit sich zu arbeiten und sich der Heilung im Sinne des  Selbstheilungsprozesses hinzugeben.

Om Shanti Shanti Shanti